8 wichtige Nahrungsergänzungsmittel für eine ausgeglichene Ernährung

by SlimLounge

In einer perfekten Welt erhielten wir über die Grundnahrungsmittel problemlos alle Nährstoffe, die unser Körper braucht.

Doch da die Welt nun einmal alles andere als perfekt ist, sind wir oft auf Ergänzungsmittel angewiesen, um eine Unterversorgung auszugleichen, die durch ausgelaugte Böden und andere negative Faktoren entsteht. Hier sind acht Nahrungsergänzungsmittel, die Sie täglich einnehmen sollten, damit Sie rundum versorgt und so gesund sind, wie Sie sein sollten.

1. Vitamin D. Ganz allgemein brauchen Menschen viel mehr Vitamin D, als die normale Nahrung liefert. Die reichste natürliche Quelle von Vitamin D ist Sonnenlicht, aber da viele Menschen in den Industrieländern zumeist einen Großteil ihrer Arbeitszeit in geschlossenen Räumen verbringen, mangelt es Millionen an diesem Prohormon. Deshalb ist es wichtig, zusätzlich Vitamin D3 einzunehmen.

2. Omega-3-Fettsäuren. In der Zusammensetzung der Fettsäuren ist unsere moderne Ernährung ziemlich unausgeglichen. Das ideale Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren liegt bei ungefähr 1:2 oder darunter. Doch in den USA liegt sie oft nur bei 1:17. Die Folge ist eine wahre Epidemie von chronischen Entzündungen und Krankheiten.

Zum Ausgleich sollte deshalb mehr Fisch wie Wildlachs gegessen oder Omega-3-Ergänzungsmittel wie Chia-Samen eingenommen werden. So können sogar chronische Entzündungen gemildert oder gebessert werden; außerdem werden Gehirn und Denkfähigkeit gestärkt.

3. Probiotika. Werden Lebensmittel nicht roh oder fermentiert verzehrt, fehlen ihnen in der Regel die Enzyme und auch die bakterielle Zusammensetzung, die für eine gute Verdauung nötig sind. Zusammen mit der oft leichtfertigen Einnahme von Antibiotika und dem Verzehr von darmschädigendem Junk Food kann dies zu einem schweren bakteriellen Ungleichgewicht im Darm führen, das dann die Ursache für eine chronische Erkrankung sein kann.

Eine Ergänzung mit einem kräftigen probiotischen Präparat kann den Verdauungstrakt wieder ins Gleichgewicht bringen und das Immunsystem ankurbeln. Kombucha-Tee, Joghurt-Lassi oder Kefir, die reichlich nützliche Bakterienstämme enthalten, können ebenfalls helfen, einen geschädigten Darm zu reparieren und dafür zu sorgen, dass Schadstoffe sicher ausgeschieden werden.

4. Zink. Ein weiterer entscheidender Nährstoff, an dem es in der modernen Ernährung oft mangelt, ist Zink. Von der Zellteilung über die hormonelle Regulierung bis zur Fruchtbarkeit hängt sehr viel von einer guten Versorgung mit Zink ab. Es empfiehlt sich also eine Ergänzung, um die Fortpflanzungsorgane gesund zu erhalten, das Immunsystem zu stärken, Ihnen zu ausreichend Energie zu verhelfen und sogar Krebs zu verhindern.

5. Selen. Selen ist entscheidend für die Bildung von Glutathion, dem so genannten »Master«-Antioxidans. Als Spurenelement, das der Körper zur Bildung von mehr als 25 Selenoproteinen nutzt, wird Selen nicht nur für die allgemeine Gesundheit, sondern auch für eine ausgeglichene Schilddrüsenfunktion, ein gesundes Gehirn und ein funktionierendes Immunsystem gebraucht.

Die beste natürliche Quelle von Selen sind Paranüsse, aber manchmal ist es einfacher, ein Ergänzungsmittel mit Selen aus pflanzlichen Quellen einzunehmen, um sich mit einer höheren Dosis Selen zu versorgen.

6. Grünes »Superfood«. Kaum jemand isst täglich Hafer, Petersilie oder Weizengras. Und selbst wenn Sie zum Essen einen frischen Salat oder eine Gemüsebeilage wählen, werden Sie wahrscheinlich trotzdem nicht ausreichend mit grünem »Superfood« versorgt. Hier sind hochwertige Ergänzungsmittel gefragt. Wenn Sie Ihrem morgendlichen Smoothie einen Löffel konzentriertes gefriergetrocknetes grünes Superfood hinzufügen, können Sie die Versorgung mit Antioxidantien deutlich verbessern und dadurch Ihr Energieniveau steigern, dem Immunsystem auf die Sprünge helfen und ganz allgemein das Wohlbefinden erhöhen.

7. Magnesium. Die Gesundheit des Verdauungssystems hängt maßgeblich von Magnesium ab, denn dieses wichtige Spurenelement hilft, die Dinge in Bewegung zu halten. Leider mangelt es vielen an diesem Nährstoff, sie sind verstopft, neigen zu Kopfschmerzen, sie sind schlapp und anfällig für Krankheiten wie Knochenschwund und Organversagen. Eine Ergänzung mit einem hochwertigen Magnesiumpräparat kann helfen, Sie vor Krankheiten zu schützen, die auf einen Magnesiummangel zurückzuführen sind

8. CoQ10. Der womöglich wichtigste Nährstoff, der die Zellen des gesamten Körpers mit Energie versorgt, ist das Coenzym Q10. Es ist für die Bildung von Enzymen und die Energieproduktion unerlässlich. Ab einem Alter von ungefähr 25 Jahren geht die Bildung von CoQ10 im Körper allmählich zurück. Die Folge können schnelles Altern und altersbedingte Krankheiten sein. Eine Ergänzung mit CoQ10, insbesondere mit der besser bioverfügbaren Form Ubiquinol, kann helfen, das schädliche Wirken freier Radikale und die Oxidation zu bremsen. Sie kann sogar vor der Entstehung einer chronischen Krankheit schützen. Als link zum nächsten Artikel Coenzym!

Weitere Infos hierzu erfahren Sie im Ernährungscoaching oder im persönlichen Gespräch mit Ihrem Gesundheitscoach in der slim lounge!

[button link=“https://slim-lounge.de/wp-content/uploads/2013/04/8NahrungEM.pdf“ newwindow=“yes“] Beitrag als PDF laden![/button]

 

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert